Miriam Feuerlein

Silvesternacht (Froschgedicht Nr. 120)

 
Der Frosch sitzt auf des Quelltopfs Brüstung,
geweckt von den Silvesterknallern,
erschreckt vom Schießen, Krachen, Ballern
und wünscht – auch hier! – sich mehr Ent-Rüstung.





Nix gegen ein schönes Feuerwerk, aber mit schnöden Krachern lassen sich die postmoderne Dämonen ohnehin nicht mehr vertreiben - die Silvesterknallerei ist eher eine Metapher auf die sinnlose bis gefährliche Geldvernichtung unserer Zeit. - Wie auch immer: Guten Rutsch Euch allen! MiriamMiriam Feuerlein, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Miriam Feuerlein).
Der Beitrag wurde von Miriam Feuerlein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.12.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • fuegocitaaol.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Miriam Feuerlein als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Freudentänze durch die Jahreszeiten von Herta Nettke



Blumenverse aus den vier Jahreszeiten in Prosa und Reimen, sowie 9 Elfchen

14 eigene Farbbilder, hauptsächlich aus meinem Garten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Miriam Feuerlein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Advent, Advent von Miriam Feuerlein (Gesellschaftskritisches)
Das Telefon von Karl-Heinz Fricke (Gesellschaftskritisches)
Gefiederte Sommerträume von Uwe Walter (Haiku, Tanka & Co.)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen