Hartmut Müller

Ein Single

Als Vorstandsmitglied, Tagungsleiter
bleibt er nur kurz und zieht dann weiter,
hält Monologe zu den Themen
"Arzt und Künstler" beispielsweise,
nein, das lässt er sich nicht nehmen.


Berühmten oder Hochgestellten
(sowas findet man nicht selten)
fühlt er sich manisch zugeneigt,
und er gehört zu jener Sorte,
die diesen Hang ganz offen zeigt.


Ein Immer-nur-sich- selber-Lober
und ignoranter Homophober!
Was ein andrer macht und kann,
nimmt er gar nicht erst zur Kenntnis
und legt den strengsten Maßstab an.


Als Weltenbummler oder -richter,
als Bratscher, Maler, Seelendichter
ist er stets auf Egotrip,
ein arroganter Elitärer,
und nur der Größenwahn darf mit.


Ein Single irrt durch Hamburgs Nacht,
das Christkind hat ihm nichts gebracht,
Otannenbaum und Kerzenschein
und vieltausendfaches Flimmern,
heut kann er nicht alleine sein.


Von Schnee und Wind die Nase rot,
er ist schon alt, die Eltern tot,
mit Wehmut denkt er an Zuhaus,
an Liebe, Wärme, Wohlgefühl,
an Christkind, Gans und Nikolaus.


Um zehn im Michel mitgemacht,
geht es nun auf Mitternacht,
und er hofft, dass diese Mette,
wie schon im vergangnen Jahr,
ihn vorm Köhlbrandspringen rette.



 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hartmut Müller).
Der Beitrag wurde von Hartmut Müller auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.12.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Muttergottes und der Blumenkohl: Schubladengeschichten von Eveline Dächer



Kennen Sie das? Sie räumen nach Jahren mal wieder die Schubladen auf und finden dabei wahre Schätzchen, die völlig in Vergessenheitheit geraten waren.
In meiner Schublade fand ich Geschichten + Erlebnisse, die ich irgendwann aufschrieb und die teilweise schon zwanzig Jahre und länger dort schlummerten.
Nun habe ich sie wieder zum Leben erweckt, manche sind noch genauso aktuell wie damals, haben nichts verloren.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsamkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hartmut Müller

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Worpswede von Hartmut Müller (Reisen - Eindrücke aus der Welt)
Der Greis im November von Georges Ettlin (Einsamkeit)
Und die dort in Afghanistan? von Rainer Tiemann (Afghanistan)