Gabriele Förster-Wöbke

Frau Vonundzu (1) und der Neue

Frau Vonundzu hat einen Neuen.
Genaueres weiß man noch nicht.
Man munkelt, sie wird es bereuen.
Die halbe Stadt schon von ihm spricht.

Gesehen hat ihn bisher keiner.
Auch scheint er nicht berühmt zu sein.
Manche meinen, er heißt "Rainer"
und andere behaupten "Hein".

Doch weiß ich nun seit ein paar Tagen,
ich traf Frau Vonundzu beim Bridge,
und denke doch, ich kann 's ruhig sagen,
sie nennt den neuen Lover "Rich".

Sie sprach ganz leise, fast schon heimlich,
so mit vorgehaltener Hand.
Mir war das Ganze eher peinlich,
zumal ich gar nicht viel verstand.

Er soll sie ja so gut verstehen.
So, wie noch nie ein Mann zuvor.
Auch kann er mit dem Hund umgehen
und flüstert zärtlich ihr ins Ohr.

Das Schicksal, sagt sie, sei 's gewesen.
Das hätte sie zusammen gebracht.
Sie konnte ihre Uhr nicht lesen,
er sagte leis', es sei halb acht.

Der Blick in seine Augen war es,
dem war erlegen sie sofort.
Am selben Abend noch geschah es.
Am nächsten Tag blieb er gleich dort.

Fast meine ich gehört zu haben,
die Hochzeit sei demnächst im Mai.
Die sieben Ex sind eingeladen.
Die halbe Stadt ist auch dabei.


(© 2019 Gabriele Förster-Wöbke)

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele Förster-Wöbke).
Der Beitrag wurde von Gabriele Förster-Wöbke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • foerster-woebkeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Gabriele Förster-Wöbke als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Rebel Crusade 2. Dunkler Schatten von Werner Gschwandtner



Im zweiten Band seiner Trilogie beschreibt Werner Gschwandtner den Angriff einer unbekannten Macht auf die Menschheit.

In seinem spannenden Science-Fiction-Roman verwirklicht der Autor seine Vorstellungen vom 6. Jahrtausend. Der Leser gewinnt Einblicke in die künftige Technik und wird gepackt von der Frage, ob die Menschen die Konfrontation mit dieser gewaltigen Bedrohung und den vernichtenden Angriffen überstehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele Förster-Wöbke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sei still von Gabriele Förster-Wöbke (Lieder und Songtexte)
Kerne von Bernd Herrde (Humor - Zum Schmunzeln)
Urlaub auf Terrassien von Martina Wiemers (Thema des Monats)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen