Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Willkommen im Leben“ von Georg Wegener


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georg Wegener anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kinder & Kindheit“ lesen

Mutterliebe

27.07.2011
Bild vom Kommentator
Lieber Georg,
dieses Gedicht ist dir wunderbar gelungen. Ich fühle mich auch angesprochen, denn ich bin seit 4 Jahren Oma. Mein kleiner Sonnenschein bringt mich immer wieder zum Lachen. Danke für dieses gelungene Gedicht.
Liebe Grüße sendet Dir Sabine
Bild vom Kommentator
Lieber Georg,

von deinen Zeilen fühlen sich alle zukünftigen Eltern udn Großeltern angesprochen.. so hoffe ich jedenfalls! :-)

Liebe Grüße
Faro

Georg Wegener (15.07.2011):
Lieber Faro Du sagst es! Jeder sollte sich darüber im Klaren sein, wie wertvoll aber auch zerbrechlich eine Kinderseele ist. Dein Gedicht über die Geburt eines Kindes hat mich auch sehr berührt! Es grüßt dich herzlichst der Georg.

Bild vom Kommentator
Lieber Georg, dann fühle ich mich auch angesprochen, da ich im Mai diesen Jahres Opa wurde. :-) Mein Dank zu dir und deinen schönen Zeilen!

Herzlichst Uwe

Georg Wegener (15.07.2011):
Lieber Uwe, dann hier meine herzlichsten Glückwünsche nachträglich zu deinem Großvaterwerden. Hier darfst du dich sicherlich angesprochen fühlen! Alles Gute dür den neuen Erdenbürger und eure ganze Familie. Mit liebsten Grüßen von Georg.

Bild vom Kommentator
Volle Zustimmung zu den schönen Gedanken, Georg, die du gut umgesetzst hast. Schau auch mal in meine Kurzgeschichte "Alpen sind nicht ...". Auch eine Kindheits-Geschichte. Liebe Grüße von RT.

Georg Wegener (15.07.2011):
Lieber Rainer Danke für deinen Kommentar und deinen Hinweis auf deine Kg. Werde gerne bei dir reinschauen. Lesen wieder voneinander! Mit lieben Grüßen von Georg.

Bild vom Kommentator
Schorsch, die beiden werden sich freuen, gut gelungen, deine Willkommensaufforderung;-) lG von Adalbert.

Georg Wegener (15.07.2011):
Hallo Adalbert Ich denke auch. Aber wie gesagt - es dürfen sich alle Leserinnen und Leser angesprochen fühlen, die auf dem besten Wege sind, Eltern oder Großeltern zu werden oder schon zu sein. Ein Dankeschön in die Steiermark vom Schorsch.

Bild vom Kommentator
Hallo, lieber Schorsch, meinen herzlichsten Dank für dies sehr schöne Gedicht, welches neue Erdenbürger so liebevoll willkommen heißt! Bei mir ist es dann der zweite Enkel, denn Benno ist im März schon ein stolzes Jahr unser aller Herzensfreude!
Meine Tochter u. ihr Mann erwarten, mit Geduld natürlich, was es im November wird, die Eltern wollen´s im Voraus nicht wissen, und lassen sich überraschen!
Ganz herzlich, dein Lyrikfreund Heino.

Georg Wegener (15.07.2011):
Lieber Heino Da hast du ja schon Erfahrung als Opa. Da dürfte es dir jetzt ja auch keine Probleme bereiten ;-)) Ich find`s irgendwie gut, wenn man zur Geburt erst erfährt ob Junge oder Mädchen. Hauptsache das kleine Wesen ist gesund! Nun ist's ja noch ein wenig hin, bis zum Geburtstermin. So haben alle Beteiligten noch ein wenig Zeit, sich auf dieses große und wunderbare Ereignis einzustellen. Mutter und Kind wünsche ich in erster Linie alles erdenklich Gute! Aber auch dem werdenden Vater, sowie Großvater nur das Beste! Herzliche Grüße vom Schorsch.

Bild vom Kommentator
Für mich sind Kinder immer wieder eine Beglückung für unser Leben! Ja Schorsch, reichen wir ihnen die Hand für eine positive Zukunft!!! Grüße Franz

Georg Wegener (13.07.2011):
Lieber Freund - lieber Franz Volle Zustimmung! Ja, reichen wir ihnen die Hand. Ich bin sofort zur Stelle. Unsere Kinder werden einmal die Welt richten, so oder so. Ebnen wir ihnen den Weg, damit sie es etwas leichter haben. Wir müssen uns unserer Tugenden erinnern, damit wir das Positive an unsere Kinder weitergeben können. Packen wir's an! Herzlichst Lyrikfreund Schorsch.

Bild vom Kommentator
Lieber Schorsch,

ich werde zwar nicht Oma. Bin aber Großtante und das sehr gerne. Dein Gedicht ist mit so warmen Herzen und so lieb geschrieben, dass ich das ganz rührend finde. Warte erst bis Du Opa wirst, lach. Das ist noch netter, als Eltern werden. Ramona und Heino werden sich über dieses sooo nette Gedicht sehr freuen und all die anderen Großmütterleins und Öpchens. Ich hatte leider keine als Kind und sie sind mir immer sehr abgegangen. Es wären sicher schöne Efahrungen gewesen mit ihnen. Ich finde Dein Gedicht absolut reizend und danke Dir für Deine Herzenswärme.

liebe Grüße,

Heidi

Georg Wegener (13.07.2011):
Liebste Heidi Auf diesen wundervollen Kommentar muss ich dir sofort antworten! Selbstverständlich sind auch alle Großtanten und Onkels damit gemeint.(lach) In den vergangenen Tagen habe ich diese Idee zu diesem Gedicht mit mir getragen und immer mal wieder Versuche gestartet, es niederzuschreiben. Aber irgendwie war es nicht rund. Auch jetzt ist mir nicht klar, ob es nun allen Regeln der Lyrik entspricht und doch war es mir jetzt eine Herzensangelegenheit es zu veröffentlichen. Großeltern sind sehr wichtig in einem Kinderleben, deswegen tut es mir leid, dass du keine Erinnerung an sie hast. Ich freue mich sehr mit Ramona und Heino und hoffe sie erzählen uns einmal, wie sie sich in ihrer neuen Rolle zurechtfinden. Auch ich bin nun in einer Lebensphase angekommen, wo ich mir ohne Weiteres zutrauen würde, Großvater zu sein. Mal schauen, wann ich in diese Rolle schlüpfen darf. Ich werde dann Vieles in meinen Texten festhalten. Ich danke dir so herzlich für diesen wundervollen Kommentar, der mich sehr berührt hat. Ich habe dieses Gedicht wirklich mit sehr viel Herzblut verfasst. Es grüßt dich ein sehr dankbarer Schorsch. Alles liebe!

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).