Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Hoamat (Heimat)“ von Anna Steinacher


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anna Steinacher anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mundart“ lesen

Bild vom Kommentator
Wie gut, dass es solch Heimat noch gibt, liebe Anna. Manche hätten sie gerne ähnlich. - Ganz anders als mein Gedicht "Heimatlos". Gut geschrieben, gut verstanden! Herzlichst RT

Anna Steinacher (09.08.2012):
Ja Rainer die Heimat bedeutet mir schon sehr viel. Ich fühle mich auch sehr wohl hier. Suche einmal mein Dorf im Internet "Verdings bei Klausen".Danke für den Kommentar und die Mühe die du dir immer machst mit meinem Dialekt.Lieb grüßt dich die Anna

Bild vom Kommentator
Ich liebe Anna würde dies so sagen, „Heimat ist dort, wo Liebe ganz tief in der Seele ist“! I moog immer Deine wundervolle Poesie der Mundart und ja, die beiden Bilder die sind einfach ein Traum!!! Schmankerl oder Leckerbissen und setzten sich wundervoll in die Seele – Danke Dir! All dies, was mit Heimat verbinden kann hast Du beglückend beschrieben und schön dass es noch Menschen wie Dich gibt!!! Grüße bitte an allen in der Familie und ja, mal sehen was mir schriftlich einfällt
Franz mit dem Herzblatt´l Monika und auch nun mit unseren „vier“ Buam!!!


Anna Steinacher (17.07.2012):
Herzlichen Dank lieber Franz für deinen wundervollen Kommentar.Ja Heimat ist überall dort wo man sich wohlfühlt und angenommen wird so wie man ist. Grüße an euch zwei und an enkre vier Buam!!!

Bild vom Kommentator
Liebe Anna,

ein sehr authentisch klingendes Gedicht zu dem, was Heimat dem Menschen sein kann...

Liebe Grüße
Faro

Anna Steinacher (16.07.2012):
Herzlichen Dank Faro, ein Lob von dir bedeutet mir sehr viel, weil du für mich ein großer Poet bist. Liebe Grüße Anna

Bild vom Kommentator
Liebe Anna!

Eure Heimat ist anders; aber sie ist so,
wie ich sie liebe.
Die Familie vereint unter einem Dach.
So etwas gibt es hier nicht mehr.
Gern gelesen sagen dir mit herzlichen
Grüßen für euch

Horst + Ilse

Anna Steinacher (15.07.2012):
Ja liebe Ilse bei uns ist das noch so.Ich war mit meinen Schwiegereltern 34 Jahre an einem Herd und im selben Haus,wir hatten nur das Schlafzimmer nicht mitsammen,das war oft nicht einfach.Unsere junge Familie wohnt nun schon getrennt im oberen Stock. Immerhin sind drei Generationen unter einem Dach. Doch wenn man sich gut versteht ist das ja schön. Lieb grüßt euch die Anna mit Luis

Bild vom Kommentator
Liebe Anna,

Christa hat uns Dein inniges Gedicht über die Heimat "übersetzt". Eine starke Heimatverbundenheit kann wohl nur der empfinden, dessen Wurzeln seit Generationen tief in der Erde, die er bebaut, und dem Ort, den er bewohnt,verankert sind. Wir haben die Heimat früh durch Bomben und Flucht verloren, dennoch verbindet uns seit über einem halben Jahrhundert ein Heimatgefühl mit Hamburg, wenn auch sicher nicht ein so tief empfundenes wie das, das Dich in deiner Umgebung so zufrieden und geborgen sein lässt. Wir bewundern das und sind ein wenig neidisch.
Lass Dich herzlich zum Sonntagnachmittag grüßen, Irene

Anna Steinacher (15.07.2012):
Hallo Irene ja die Christa kennt unsere Mundart,fein dass sie dir geholfen hat. Ich weis mit unserem Dialekt habens manche schon schwer,aber er ist auch ein Stück Heimat für mich.Freue mich dass du mein Gedicht sooo lieb kommentierst.Mein Mann und ich waren heute auf der Rodenecker Alm beim Almtanz. Liebe Grüße schickt zu dir die Anna

Bild vom Kommentator
...Anna, so eine Hoamat ist das höchste Gut, was man hat;-) super geschrieben!!!
LG von Bertl.

Anna Steinacher (15.07.2012):
Danke von Herzen lieber Bertl ich hege und pflege sie meine Hoamat.Lieb grüßt die Anna

Bild vom Kommentator
Liebe Anna,
nur wer so die Heimat liebt, kann so mit Harmonie schreiben und das noch in Mundart! Mit Geborgenheit und Zufriedenheit du deine Heimat beschrieben!
Liebe WE-Grüße schickt dir Gundel

Anna Steinacher (15.07.2012):
Liebe Gundel, ja ich mag meine Heimat sehr,und versuche diese Heimatverbundenheit auch an die Kinder und Enkel weiterzugeben.Meine Mundart ist auch Heimat für mich obwohl sie schwer zu lesen ist.Herzlichen Dank fürs kommentieren.Lieb grüßt dich die Anna

Bild vom Kommentator
Liebe Anna,

das hast Du mit Herzblut erzählt. Wirklich berührend. Heimat ist einfach da, wo man sich wohlfühlt und was man kennt. Es sind die lieben Menschen, die Umgebung und die Geschichten drumrum. Einfach da, wo Du auch einmal die Seele baumeln lassen kannst. Sehr schön, liebe Anna.

liebe Grüße,

Heidi

Anna Steinacher (15.07.2012):
Ja Heidi alles was gut tut ist Heimat.Ich bin auch bei den Heimatpflegern eingeschrieben.Ich pflege unseren Dialekt der gehört auch dazu,wenn er auch nicht einfach zu verstehen ist für euch.Danke dass du dich bemühst ihn zu lesen und zu kommentieren. Lieb grüßt dich die Anna

Bild vom Kommentator
"und wo man s`Guatsein füranondr gschpürt"...liebe Anna, diese Zeile finde ich ganz besonders schön, ..selten dass man Heimat so definiert bekommt. Ein wirklich schöner feiner Gedanke.

Lieben Gruß, Alex

Anna Steinacher (15.07.2012):
Herzlichen Dank liebe Alex,ich freue mich sehr über deinen Kommentar,gerade weil du so viel Tiefsinn in deinen Gedichten vermittelst.Lieb grüßt dich die Anna

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).