Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„WAS MUSS GESCHEHN AUF DIESER WELT ????????“ von Marlene Remen


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Bild vom Kommentator
...Marlene, das frag ich mich auch. Manche haben verdammt schlechte Karten und nie das große Los gezogen.
LG Bertl.

Marlene Remen (07.04.2017):
Lieber Bertl, danke dir für deine Worte. Wo bleibt das Menschliche auf dieser Erde, es sind immer die Unschuldigen, die es am Härtesten trifft, es macht mich so traurig. Liebe Grüße zu dir von Marlene

Bild vom Kommentator
Liebe Marlene,

dein sehr trauriges und zugleich schönes Gedicht hat mein Herz sehr berührt!
Es ist sehr aussagekräftig und stark formuliert! Es ist gar kein Bild notwendig mehr!
Deine starken Worte tragen sich ganz allein!
Du dichtest mir aus der tiefsten Seele und vielen anderen Autoren auch!
Auch ich frage mich jeden Tag,was geschehen muss auf dieser Welt,damit das Morden endlich ein Ende findet!
Liebe Grüße,Ramona


Marlene Remen (07.04.2017):
Liebe Ramona, danke dir für die lieben und zustimmenden Worte. Was auf dieser Erde geschieht, es macht mich traurig, aber auch wütend. Das Böse hat schon längst die Macht übernommen und die Liebe hat es schwer, dagegen anzukommen. Liebe Grüße zu dir von Marlene

Bild vom Kommentator
Hallo Marlene,
Du hast so recht. Es könnte so anders sein, mit einem bisschen guten Willen und Empathie. Das gilt genauso für Tiere, die uns noch schutzloser ausgeliefert sind auf den Schlachthöfen und in den Tierversuchslaboren.
Viele liebe Grüße
Christina

Marlene Remen (07.04.2017):
Hallo Christina, ich danke dir für deine zustimmenden Worte. Ich glaube, die Menschheit ist dabei, immer mehr zu verrohen, weil das Böse schon längst die Macht übernommen hat. Liebe Grüße zu dir von Marlene

Bild vom Kommentator
Liebe Marlene, gutes Mahngedicht.

Obwohl die großen Kriege der Vergangenheit angehören in denen viele Millionen Leute ihr Hab und Gut und Leben verloren haben. Das war das Tun gewissenloser Kriegstreiber, die selbst in warmer Sicherheit waren und die dadurch mit den Blut der Unschuldigen noch reicher geworden sind als sie schon waren. Ausnahmen waren Fanatiker, die die Welt erobern wollten. Letztlich hat es sich immer wieder gezeigt, dass man daraus nicht gelernt hat. Im Gegenteil. Wenn auch die langen Weltkriege passe sind. So geht das Morden auf Kosten Unschuldiger immer weiter, was das aktuelle Geschehen in Syrien beweist. Da nun Atomwaffen zur Verfügung stehen ist es nur eine Frage der Zeit bis ein Verrückter ein Inferno auf die Menschheit auslöst.
Herzlich, Karl-Heinz


Marlene Remen (07.04.2017):
Lieber Karl-Heinz, ich danke dir für deine verstehenden Worte. Was auf dieser Erde passiert, das geht einem über den Verstand und es nimmt kein Ende. Es macht mich traurig und auch wütend, wann hört das endlich auf ? Liebe Grüße zu dir und deiner lieben Frau von Marlene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).