Gabi Sicklinger

OMNIPRESENCE (mit Uebersetzung)

 

Omnipresence
 
Through sunflowers I see
So lovely smiling Thee
With every gentle breeze
Thy caress gives me ease
 
From every rustling tree
Thy laughter sounds to me
Through daily rising sun
Thy Light may come along
 
Yes all the stars above
Reflect Thy tender Love
To universes end
Thou are omnipresent
 
Though anyhow some think
That there’s no single hint
Of an existing God
So they exist by what?
 


freie Übersetzung:


Allgegenwart
 
Durch Blüten sehe ich
So lieblich lächeln Dich
Mit jedem sanften Wind
Berührst Du mich ganz mild
 
Dein Rauschen in dem Baum
Klingt lachend wie ein Traum
Und durch der Sonne Reis’
Erstrahlt Dein Licht goldweiß
 
Das große Sternenheer
Wirft Deine Liebe her
Endlos im Himmelsall
Ist doch Dein Widerhall
 
Wohl wähnen manche sich
Zu finden nirgends Dich
Im ew’gen Weltenmeer
Doch kommen sie woher?


© Mandalena (2011)








 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabi Sicklinger).
Der Beitrag wurde von Gabi Sicklinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.10.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bild von Gabi Sicklinger

  Gabi Sicklinger als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Francks Debüt von Axel Kuhn



Die letzte Treppe musste sie zu Fuß emporsteigen. Sie wusste, dass es im Erdgeschoss eine Nachttür gab, durch die sie das Gebäude verlassen und ins Leben zurückkehren konnte. Aber sie wusste nicht, ob sie das wollte. Alles war so furchtbar grau. Noch einmal hob sie das Gesicht in den Wind. Sie trat ans Geländer und schloss die Augen.

Stuttgart 1980: Die beiden Amateurdetektive Andreas Franck und Petra Giseke geraten in ein undurchsichtiges Geflecht privater und politischer Beziehungen. Vier Personen bleiben auf der Strecke: Unfall, Selbstmord oder Mord? Das Verbrechen nistet sich schon im Alltag ein, und die Grenzen zwischen Täter und Opfer verschwimmen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Life" (Englische Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabi Sicklinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

WAY HOME (mit Uebersetzung) - Gabi Sicklinger (Life)
Die Stadt an drei Flüssen - Paul Rudolf Uhl (Life)
My Mirror - Paul Rudolf Uhl (Humour)