Inge Offermann

Winter Day

Looking out of my window
I glance upon an
endless sea of snow,
where groves stick out
like dark islands.
 
Woods seem like
the blue shape
of a far coast,
sometimes hidden
in morning mist.
 
The sky is a grey surface
without any answer for me.
Sometimes this silence
is torn for minutes.
 
White stars soar down,
dancing in blue air
and stripes of light
are reflected in windows.
 
Forgotten seem all
autumn colours to me.
Bushes wear round caps,
shining in winter light.
 
Awaking in the morning,
you see e curtain of snow,
in evening the day disappears
in a grey ring of silence.
 
© Inge Hornisch
 
Wintertag
 
Schaue ich aus dem Fenster
entdecke ich ein
endloses Flockenmeer,
in dem Haine sich wie
dunkle Inseln ausnehmen.
 
Wälder gleichen einem
fernen, blauen Küstensaum,
stellenweise im Morgendunst
verborgen.
 
Der Himmel ist eine graue Fläche
ohne jegliche Antwort für mich.
Manchmal wird die Stille
minutenlang unterbrochen.
 
Weiße Sterne schweben herab,
tanzend in blauer Luft, und
Lichtstreifen spiegeln
sich in Fensterscheiben.
 
Vergessen scheinen
mir alle Herbstfarben.
Büsche tragen runde Kappen,
schimmernd im Winterlicht.
 
Bei morgendlichem Erwachen
Sieht man einen Schneevorhang,
abends entschwindet der Tag
in einem grauen Ring aus Stille.
 
© Inge Hornisch

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Offermann).
Der Beitrag wurde von Inge Offermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.02.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

  Inge Offermann als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Meier. Ein deutscher Geheimagent von Peter Rieprich



Bei der Amtsübergabe hatte ihn sein glückloser Vorgänger nach dem offiziellen Teil beiseite genommen und ihn zu einem kleinen Spaziergang durch den Tiergarten eingeladen. Ängstlich nach allen Seiten blickend hatte der ihm dann ins Ohr geflüstert, dass es neben den bekannten Geheimdiensten noch einen ganz „geheimen“ gäbe, von dessen Existenz nur der Kanzler und er selbst wüssten. Dieser käme immer dann zum Einsatz, wenn die offiziellen Dienste versagten, was ja leider ziemlich oft der Fall sei.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "General" (Englische Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Offermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Butterfly in the hair - Inge Offermann (General)
Tounge-Twisters - Jutta Walker (General)
Flying home - Inge Offermann (General)